Bei diesem Permakultur Prinzip geht es nicht unbedingt um regenerative Energien, sondern vielmehr darum, ein Gespühr für die "Energieherde" des Geländes / Projektes ausfindig zu machen und sie in Gesamtkonzepte zu integrieren. Angefangen bei Regenwasser, Kompost, Kleinklimazonen uvm. bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten, mit der bereits vorhandenen Energie in diversen Formen im Projekt gezielt zu gestalten und zu arbeiten.

Permakultur Prinzip #2

Energie nutzen und speichern

 

 

 

 

 

permakultur berlin erdkeller, Permakultur, Permaculture, Berlin, Permakultur Berlin, Permaculture Principles

Ein praxisbezogenes Beispiel:

 

 

Auf diesem Bild ist ein Erdkeller zu sehen, welcher von nino Permakultur 2012 erbaut wurde. Was hat dieser Erdkeller mit Energiespeicherung zu tun? Der Bezug und somit die Erklärung ist simpel, denn durch die Ausrichtung der Tür und das Versenken des Gebäudes im Boden sowie das Bedecken mit Boden, erhält das Innere des Kellers eine gezielt zur Lagerung von Gemüse / Lebensmitteln notwendige Luftfeuchtigkeit. Das gesamte Jahr hindurch ist es möglich Einzulagern bei annähernd konstanten Temeperaturwerten und das alles nur durch die Isolierung des Gebäudes durch Boden.