obstbaumpflege

Entgegen der weit verbreiteten Meinung, dass es bestimmte Schnittzeitpunkte für Obstbäume einzuhalten gibt, weiß ich aus Erfahrung und Weiterbildung, dass es grundsätzlich nicht von Bedeutung ist, wann am Baum geschnitten wird. Natürlich hat der Zeitpunkt Auswirkungen auf Ertrag und Blüte. Um jedoch der Pflege gerecht zu werden, ist es nicht von Belang - von daher können Pflegearbeiten während des gesamten Jahres durchgeführt werden.

Durch spezielle Schnittmaßnahmen kann zum Beispiel auch auf Ertrag geschnitten werden. Außerdem bewährte sich schon an einigen Exemplaren ein 3-Phasen Schnitt - gegen Vergreisung, für Ertrag und für habitusgerechten Wuchs. Wichtig für alle Bäume ist es vor allem, im Herbst nicht das Laub unter den Obstgehölzen zu entfernen, um den natürlichen Mulch- und Nährstoffkreislauf nicht zu stören bzw. zu unterbrechen. Als Permakultur-Designer arbeite ich nur nach ökologischen Aspekten - natürlich ökolgische Düngung / Mulchung (ohne Kupfer!!!) und Nützlingsförderung statt Schädlingsbekämpfung.

Nach der Baumansprache sorge ich mit bestimmten Schnittmaßnahmen vor allem gegen eine Vergreisung der Gehölze. Der Abtransport des Schnittguts ist im Preis inkusive, der Betrag bezieht sich auf große Bäume.

Bei Jungpflanzen nutze ich Erziehungsschnitte, um einen gesunden Kronenaufbau mit gewünschter Astwerkausbildung zu erreichen. Auch hier wird nur ökologisch gedüngt bzw. gemulcht, Nützlinge werden gefördert, Baumscheiben freigehalten von Wildbewuchs (um Konkurrenz zu vermeiden) - alles je nach Bedarf.

3-Phasenschnitte führe ich nach Absprache durch, wobei ich 2 mal im Jahr schneiden kann. Die 3-Phasen rotieren dann um den Baum durch regelmäßige Pflegeschnitte. Ein kompletter Phasenumlauf bedeutet 3 Schnitte in 1,5 - 2 Jahren.

 

Die Preise für sämtliche Pflegemaßnahmen sind unter dem Menüpunkt "Preise" einzusehen und verstehen sich inkl. 19% MwSt.

 

zertifizierter baumpfleger

Durch eine zusätzliche Ausbildung im Umgang mit der Seilklettertechnik in der Baumpflege bin ich befähigt, auch in großen Höhen von Bäumen sicher zu arbeiten.

 

 

 

Zudem bietet diese Technik folgende Vorteile:

 

-Einsatz an Stellen ohne weitere Zugangsmöglichkeiten

-keine Bodenverdichtungen durch Maschineneinssatz

( zb. Hebebühne)

-kostengünstiger als mit Maschineneinsatz

-kein Lärm und keine Abgase

-unabhängig von der Baumhöhe

 

 

 

Alle Arbeiten werden in/durch die Gartenbau-Berufsgenoosenschaft abgesichert und eine regelmäßige persönliche Gesundheitskontrolle ist Voraussetzung für diese Arbeitsmethode.

 

 

 

 

Preise für den Einsatz der Klettertechnik können Sie auch unter dem Menüpunkt "Preise" einsehen.